Entstehung des Songs

Der Song “Mia san Mia – Die Münchner und des Wiesnbier” ist eine ironische Antwort auf unzählige Schmähungen des Oktoberfestes von reißerischen Medien, die immer wieder das Fest als “Münchner Ballermann” verunglimpfen. Als mal wieder so eine pseudo-informative Reportage lief, bei der auf dem Oktoberfest nur Besoffene und Schlägereien gezeigt wurden, kam den “Blue Bastard” die Idee, mit einem Song das wahre Wesen der Wiesn zu beschreiben – das gemütliche, friedliche, gemeinsame Feiern. Und weil dazu eben das unverwechselbare “Wiesnbier” gehört, wurde ihm dieses Lied gewidmet.
Wo sonst kommen Menschen aller Nationalitäten zusammen? Wo sonst kann man gemütlich zusammen sitzen, singen, trinken, schunkeln? Wo sonst feiert man urig und doch international? Eine Hommage an die Gemütlichkeit – dem Kern des Oktoberfestes.